Startseite
    Barcelona
    Erlebnisse
    Filme
    Lektüre
    Piensamientos
    Uni
  Archiv
  Über mich
  23 preguntas
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/knickohr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Blah

Hallo,

dies ist mein erster Eintrag und auch gleich mein Uninspiriertester. Warum? Das weiss ich auch nicht so genau. Es könnte einerseits an der wütenden Hitze der spanischen Sonne liegen, der ich mich immer wieder aussetze, wenn ich die etwas zu wohl temperierte Zuflucht des Büros verlasse. Andererseits aber auch an der Tatsache, dass heute mein zweiter Tag zurück bei der Arbeit ist und ich bis jetzt noch keine einzige Aufgabe hatte, sondern nur vor mich hindümple, obwohl mir Arbeit versprochen wurde und mir sogar für die zwei Wochen Urlaub, die ich hatte, Lesematerial mitgegeben wurde, das ich natürlich sorgfältig durchgearbeitet und vorbereitet habe. Und: Nichts! Nada! Nothing! Rien! ...

Weiterhin, komme ich gerade von einem sehr füllenden, wenn auch sehr guten Mittagessen mit Sandra wieder. Allein mit einem meiner Kollegen essen zu gehen, gibt mir immer die Möglichkeit viel zu sprechen, da ich nicht die Schwierigkeit habe, viele Leute mit verschiedenen Nuschelgraden und Sprechgeschwindigkeiten verstehen zu müssen. Ausserdem waren wir bei meinem Lieblingsrestaurant hier im Umkreis, dem Mexikaner. Er hat nämlich als Einziger eine vegetarische Karte.

Heute hatte ich Nachos mit Guacamole als Vorspeise und Bohnenkroketten mit Salat als Hauptspeise. Für den Nachtisch war leider kein Platz mehr, denn die haben sehr gutes Eis. Ich habe mich dann für einen mexikanischen Kaffe entschieden. Das ist etwas mehr als ein Espresso und ist auch nicht ganz so stark, dafür aber mit Zimt.

Sandra hat vom Senegal erzählt, wo sie gerade im Urlaub war und ich habe von Deutschland erzählt, wo ich letztes Wochenende hingejettet bin. Mein Vater ist nämlich 50 geworden und die tolle Party konnte ich nicht verpassen. Es hat sich gelohnt, war ein lustiges Fest!

Dann haben wir noch über Rammsteinlieder gesprochen, denn Sandra findet die gut und ich kann ihr die Texte erklären.

Jetzt sitze ich hier wieder im "wohl" temperierten Büro, habe einen dieser bereits viel gelesenen Berichte geöffnet und fühle mich überhaupt nicht danach weiterzulesen, da es zwar interessant, aber ebenso ermüdend ist, ständig über Zahlen und Finanzen nachzusinnen.

Meine Laune hebt sich jedoch, wenn ich an das Fussballspiel Barcelona - Mailand denke, das ich morgen mit Yanick und Vanessa sehen werde; oder an den ultimativen Coca Cola - Pepsi Test, den ich Yanick und Vanessa und vielleicht auch Mateo, der Freund meiner italienischen Mitbewohnerin, heute Abend unterziehen werde (Mal gucken, ob sie Coca Cola leckerer finden, wenn sie nicht wissen, was was ist.); oder an die Senegalbilder, die Sandra mir gleich hoffentlich zeigt und die ich so gern sehen will. Ein bisschen neidisch bin ich ja schon, dass sie so eine tolle Reise gemacht hat.

Okay, das war's erst mal. Ich babbel ja eh nur.

Bis demnächst

-Laura

28.8.07 16:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung